Kennenlernen der Strecke

Der Nürburgring besteht aus 2 Teilen - der Grand-Prix-Strecke und der legendären Nordschleife. Beide können im Touristenverkehr befahren werden. Die Grand-Prix-Strecke ist eine moderne Rennstrecke, breit und mit relativ großen Auslaufzonen. Um sein Fahrzeug mal ans Limit zu treiben ist dieser Abschnitt deutlich eher geeignet, als díe Nordschleife

Diese ist nämlich ein deutlich gefährlicherer Spaßpartner, denn die Nordschleife verzeiht nichts. Sie ist eng, verwinkelt, unübersichtlich, lang, schwierig zu lernen, gespickt mit Kuppen und (Sprung-)Hügeln, verfügt über verschiedene - teils sehr rutschige - Straßenbeläge, und Auslaufzonen sind Mangelware. Mit Glück hat man links und Rechts der Strecke 3 Meter Wiese. Kurz gesagt: Ausritt = Einschlag.

Ich will auf dem Nürburgring fahren - wie kann ich mich Vorbereiten?

Sie sollten zunächst die Streckenführung und das Verhalten auf der Strecke kennenlernen. Dazu eignen sich Ich möchte diese Informationen noch weiter ergänzen:
  • In den ersten Runden immer schön rechts fahren.
  • Nicht ans Limit gehen, sondern ruhig herumfahren und die Strecke lernen.
  • Spiegel beobachten!
  • Rechts halten und Blinker rechts setzen, um dem Hintermann ein klares Zeichen zu geben, dass man diesen vorbeiläßt.
  • Nicht versuchen am Vordermann dran zu bleiben - das kann schön in die Leitplanke gehen!
  • Die Stoppuhr bleibt aus!
  • An der Nordschleifenzufahrt findet man sicherlich jemanden, der einem Anfänger mal die Nordschleife zeigt. Einfach fragen.
  • Keine ruckartigen Bewegungen (Bremsen, Spurwechsel oder ähnliche Manöver)... immer schön berechenbar fahren.
Und nochmal: SICHERHEITSHINWEISE BEACHTEN und VORSICHT WALTEN LASSEN. Niemand möchte, dass Ihnen sowas hier oder etwas wie dieses hier passiert! Die Nordschleife ist GEFÄHRLICH - das zeigen die vielen durch Unfall begründeten Vollsperrungen während der Touristenfahrten.


Mein Windows Live Skydrive
|
Email an mich...
|
Was mir gefällt... bei Amazon.de
Designed für:
 
Navigationslinks überspringenStartMotorsportNordschleife kennenlernen
© 2010-2014